HaLi - 1.Damen - Basketball

Archiv - Tagebuch der Saison 2004/2005

Do, 2.6.05: Wir haben einen neuen Trainer für die kommende Saison. Er ist vielen von uns kein Unbekannter und seine Verpflichtung kann, ohne anzugeben, als Landung eines spektakulären Coups bezeichnet werden: Andreas Hundt. Vor nicht allzu langer Zeit war er, nach Co-Trainer-Aktiviäten mit Marcus Schlösser beim MTV WF, Erstliga-Trainer der damaligen 1. HaLi-Damen (heute BC WF), danach Trainer in Osterwieck, jetzt brandaktuell bei uns. Schon Wahnsinn! Ich denke, nicht nur die Verfasserin dieser Zeilen ist gespannt wie ein Flitzebogen auf das, was da kommen mag: Intensives Training, nach dem sich frau wahrscheinlich ohne Sauerstoffzelt nicht aus der Halle in Richtung Umkleidekabine bewegen kann (klasse!); Spiele, in denen nur 6 Leute eingesetzt werden und der Rest aus unerfindlichen Gründen auf der Bank herumgammelt (doof und nicht gewünscht!!); anspruchsvoller Spaß am Training und an den Spielen (ein Traum?!). Wir werden sehen...

Das Finale im NBV-Pokal findet am Sonntag, den 24.04.05 um 14:00 Uhr in Vechta, Schulzentrum West, Brüsseler Straße (bei Bremen) statt. Finalgegner ist wie zuvor bereits berichtet, Quakenbrück.

Karfreitag, 25.03.05: Anja und ich sitzen hier gerade nett beim Kaffee zusammen, haben lecker Kuchen verspeist und ich habe einen auf die Mütze bekommen, weil ich so schlampere und die Homepage nicht vernünftig aktualisiere. Deshalb jetzt die aktuelle Lage aus gegebenem Anlass: Konstant wie wir so sind haben wir wieder einmal den "Vizemeistertitel" errungen ;-). Nur zwei Siege sind uns "durch die Lappen" gegangen. Wir können also hoch zufrieden sein. Aber noch ist kann der "Basketball-Winterschlaf "nicht beginnen, da wir es zu erstenmal ins NBV-Pokalfinale geschafft haben und somit am 23./oder 24.04.gegen Quakenbrück antreten müssen. Das kann richtig spannend werden,da Quakenbrück grade ungeschlagen in der 2.Regionalliga aufgestiegen ist. Insgesamt wird unsere Pause etwas kleiner ausfallen, den im Anschluss wird es gleich mit der Bezirkspokalrunde weitergehen. Langweilig wird es also nicht, ihr müßt euch um uns keine Sorgen machen...

Wir wünschen allen ein frohes Osterfest und viel Erfolg beim Eiersuchen!!!

So,16.1.05: Ja, ich gebe zu, dass ich ziemlich geschlumpft habe und seit längerer Zeit keine Aktualisierung der HaLi-Page mehr durchgeführt habe. Da ich jetzt wieder aktiv im Trainings- und ab und an auch am Spielgeschehen teilnehme, daher "live" dabei bin, habe ich mir vorgenommen, meinen Schweinehund besser zu erziehen und die Aktualität der Page wieder hinzubekommen. Ich hoffe, es wurden durch den Schlendrian nicht unsere treuesten Leser vergrault...Erstmal die gute Nachricht: unser vorerst letzter Basketball-Nachwuchs kam am 15.12.04 auf die Welt: Lara Bosse!! Einen herzlichen Glückwunsch an Silke und Guido (und ich verspreche hiermit, dass ich Euch beim nächsten Kind nicht wieder eine Stunde nach Ankunft zu Hause heimsuche. Ich warte noch eine weitere halbe Stunde ;-)).

Sa, 15.1.05, Heimspiel gegen Hardegsen (57:43 gew.): Nach dem traditionell verholperten Spielbeginn, der bis kurz vor Ende des 2. Viertels dauerte (dann griff die Webmasterin gezielt ins Spielgeschehen ein und trug sich mit 3 Fouls und einem Airball - der eigentlich ein toller Pass zu Anne war, die durch einen ungünstigen Zufall die Augen im Hinterkopf kurzzeitig ausgeschaltet hatte und deshalb den supidupi genial gepassten Ball nicht sah - in den Spielberichtsbogen ein. Und das bei einer netto-Spielzeit von 5 Minuten...alle Achtung! Das ist ausbaufähig. Wenigstens trug der Auftritt zum hohen Unterhaltungswert fürs Publikums bei, wie mir ein treuer Fan und Kenner der Szene glaubhaft versicherte (DANKE Olli! Jetzt geht's mir wieder gut...). Ich darf wohl mal wieder mitspielen, wenn Not an der Frau ist) haben wir das Spiel doch recht locker für uns entscheiden können. Mitgespielt haben: Anja, Münzimarion, Anne, Anke, Beate, Esther, Kathrin, Hilke (Wahnsinns-Leistung, nur 3 Monate nach Sveas Geburt schon wieder so loszulegen, als ob nix gewesen wäre!), Frauke, ... Zugeschaut haben Birgit, Ric, Steffi, Tatiana.

27.11.04, Auswärts gegen Gifhorn (40:45 verl.): Hier ist mir von Anja ein Anekdötchen übermittelt worden, das ich dem/der geneigten Leser/in nicht vorenthalten möchte: Anke hatte nicht an ihre mannschaftsuniforme Turnhose gedacht und plante, in ihrer langen Trainingshose zu spielen, die sie dabeihatte. Die Schiris erinnerten sich jedoch an die korrekte Regelung solch gearteter Fälle und liessen das nicht zu. Da Anja noch eine alte, lange Trainingshose und ein Taschenmesser dabeihatte, entschloss man sich, ein wenig zu schneidern und Anke eine handgeschnitzte kurze Turnhose zu basteln. Leider wurde ihr entstandenes Outfit nicht fotografisch festgehalten, was sehr bedauerlich ist!

So, 7.11.04, Auswärts gegen Heeßeler SV (80:23 gew.), Tatiana/Esther: Wir reisten zu dieser Begegnung mit nur acht Spielerinnen an. Zu Beginn des ersten Viertels kamen wir wieder sehr schwer in Schwung, fanden nur sehr holprig den Anfang und punkteten zögerlich. (6:15, 16:35, 21:57, 23:80). Die Defense sowie die Offense passten nicht, so dass Schorse bereits in der 3. Minute des ersten Viertels eine Auszeit nahm und beides umstellte. Von diesem Zeitpunkt an ging es stetig bergauf, verbunden mit einer sichtbar konstanten Leistung aller Spielerinnen. Am Ende reichte die durchschnittliche Leistung aus, um einen deutlichen Sieg einzufahren.

So, 31.10.04: Heimspiel gegen Wolfsburg (62:33 gew): Esther/Tatiana: Wir machten es uns am Anfang mal wieder nicht leicht und fanden schwer ins Spiel. Durch die ständig wechselnde Verteidigung waren wir selbst so verwirrt, dass die Taktik, den Gegner zu verunsichern, nicht aufging. Erst Mitte des 3. Viertels, als Trainer Schorse Schaper auf die Mann-Verteidigung umstellte, konnten die Wolfsburgerinnen kaum noch punkten. Je mehr der Druck erhöht wurde, desto mehr Fehler machten die Wolfsburgerinnen auch. Punkteverteilung: Münzer: 11, Mischke: 4, Hartung: 7, Carstens: 10, Eidner: 6, Böcker: 8, Wagner, Tobschall: 1, Grundt: 3, Storp: 12

Sa, 16. Oktober 2004: Heute ist unser nächster Basketball-Nachwuchs auf die Welt gekommen. Hilke und Olli haben eine Tochter mit dem wunderschönen Namen Svea Junia bekommen. Ich habe gehört, dass alles gut und sehr schnell gegangen ist (Typisch Basketballerin ;-)). Unseren allerherzlichsten Glückwunsch an Euch drei!!!

So, 3. Oktober 2004: Heimspiel gegen SV Hambühren (79:19 gew). Ich war zwar dabei, war aber ziemlich damit beschäftigt darauf aufzupassen, dass Finja keinen Ball abbekommt. Ich werde Anja nochmal fragen, wie's war...Ich weiss aber, wer alles so zugeschaut hat: Birgit, Silke, Hilke, Kathrin mit Nele, Isabel (!!!) und Alex mit Finja. Mitgespielt haben: Anne, Anke, Anja, Tatiana, Anika, Esther, Marion, Steffi, Frauke, Beate.

Sa, 25. September 2004: Spiel in Hardegsen gegen den SV (66:22 gew.). Ich konnte aus der Ferne nicht herausbekommen, ob die Gegnerinnen nicht angetreten waren, aber wo kommen dann die 22 Punkte her?? Es wurde berichtet, dass das Zusammenspiel wesentlich besser klappte als im Spiel letzte Woche und einige sehenswerte Aktioen dabei waren.

So, 19. September 2004: 1. Saisonspiel gegen VfL Grasdorf (45:43 gew.). Auch wenn ich nicht so richtig viel vom Spiel mitbekommen habe (Finja war zm ersten Mal mit in der Halle und wollte bespaßt werden...), meine ich gesehen zu haben, dass sicherlich noch ein wenig am Zusammenspiel gefeilt werden könnte. Durch einige Fehlpässe und daraus resultierende einfache Korbleger für die Gegnerinnen war das Spiel bis zum Ende sehr spannend und schön anzusehen, was die zahlreichen ZuschauerInnen natürlich dankten. Achja, ab sofort werden die Schiris nicht mehr vor Spielbeginn bezahlt ;-). War als Motivation gedacht, hat aber nicht funktioniert...Mitgespielt haben: Anne, Anke, Anja, Tatiana, Anika, Esther, Marion, Steffi, Frauke, Beate. Zugeschaut haben: Hilke +?, Silke +?, Birgit, Alex und Finja.

So, 12. September 2004: Die neue Saison beginnt in Kürze mit dem ersten Heimspiel am So, 19.9. wie gehabt um 15:00 Uhr in der Cranachhalle; Gegner ist die Mannschaft aus Grasdorf.

Mit von der Partie sind bei HaLi die aus der letzten Saison bekannten Mädels: Anja Böcker, Beate Hartung, Frauke Tobschall, Birgit Grundt, Anika Pfaue, Tatiana Mischke, Esther Wagner, Steffi Storp. Als "Wieder-"Zugänge sind Anke Eidner und Marion Münzer nach einiger Zeit der Abstinenz erneut mit von der Partie und als "echten" Neuzugang begrüßen wir erstmals Annegret Carstens bei uns im Team, die aus den guten alten MTV- und HaLi-Bundesligazeiten bekannt ist und bisher bei Osterwieck gespielt hat. So sind die temporären Ausfälle von Hilke Junger und Silke Bosse besser aufzufangen. Ric Löhnert hat die Mannschaft leider verlassen. Kathrin Guderian und Alex Schultz werden im Laufe der Saison wieder einsteigen und Isabel Boin reist aus Hamburg an, wenn Not an der Frau ist. So steht insgesamt ein Kader von 14 Spielerinnen (bzw. als erweiterter Kreis sogar 16) bereit. Cool. Bald machen wir eine Muddi-Truppe auf ;-)). Trainieren wird uns weiterhin Schorse Schaper. Er bekommt bald echt das Prädikat: "Am längsten durchhaltender Trainer bei HaLi 1"...Respekt ;-)).

Noch ein Hinweis: Die kompletten Archiv-Seiten der vergangenen Saisons (Mz von Saison...) werde ich überarbeiten und sobald es geht wieder zur Verfügung stellen. Vorübergehend gibt es lediglich die Tagebuch-Archiv-Seite.

zurück


webmaster halibasketball - letzte Aktualisierung erfolgte am 17.08.05